rs Maklerkontor GbR

Altersvorsorge – die Rente gesetzlich und privat ausreichend absichern

Unter Altersvorsorge fasst man alle Maßnahmen zusammen, die nach dem Ausscheiden aus dem Arbeitsleben den weiteren Lebensunterhalt absichern.

Doch welche Altersvorsorge ist für dich die richtige?

simplr Versicherungsapp

Das Wichtigste in Kürze

Die Altersvorsorge in Deutschland richtet sich nach dem 3-Säulensystem. Die gesetzliche Rentenversicherung bildet dabei als Basisvorsorge die erste und wichtigste Säule.

Die betriebliche Altersvorsorge bildet die 2. Säule der Altersvorsorge. Hierbei wird eine zusätzliche Altersvorsorge über den Arbeitgeber aufgebaut. Der Arbeitgeber hat dabei die Wahl zwischen 5 verschiedenen Durchführungswegen.

Die 3. Säule umfasst die private Vorsorge. Diese freiwillige Altersvorsorge basiert auf dem Kapitaldeckungsverfahren. Hier gibt es Produkte, welche staatliche Förderung genießen, wie die Riester- und Rürup-Rente.

Das Rentenniveau beläuft sich aktuell auf 48 Prozent des durchschnittlichen Nettoeinkommens. Ein Arbeitnehmer mit mindestens 45 Beitragsjahren enthält demnach eine Rente, welche halb so hoch ausfällt wie sein letztes Gehalt.​

Was ist Altersvorsorge?

Alle Maßnahmen, die man unternimmt, um im Ruhestand finanziell sicher aufgestellt zu sein, dienen der Altersvorsorge. Dazu gehören neben dem angesparten Vermögen auch sogenannte erworbene Anwartschaften, in die monatlich eingezahlt wird und später als gesetzliche Rente, Pensionen, eine Betriebsrente oder private Rentenversicherungen mit und ohne staatliche Zuschüsse und Steuervorteilen mit dem Renteneintritt ausgezahlt werden.

 

Auch wenn viele nach dem Renteneintritt weiterhin erwerbstätig sind oder mit entsprechendem Pflegegrad Leistungen aus der Pflegeversicherung beziehen, ist die wichtigste und für viele einzige Einnahmequelle im Alter immer noch die gesetzliche Rente. Derzeit gibt es rund 57 Millionen Versicherte und fast 26 Millionen Rentner. Die Deutsche Rentenversicherung als Träger hat zur besseren Übersicht das 3-Säulensystem der Altersvorsorge entwickelt, in dem die drei Säulen – nämlich gesetzliche, private und betriebliche Altersvorsorge – sowie die jeweiligen konkreten Möglichkeiten aufgezeigt werden.

RS-Maklerkontor - Das 3-Säulensystem der Altersvorsorge

Das 3-Säulensystem der Altersvorsorge. Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Kleiner Exkurs: Wie funktionierte Altersvorsorge früher?

Was in vielen Regionen der Welt immer noch Praxis ist, war auch über Jahrhunderte hierzulande völlig normal: Die Versorgung der Alten durch die Großfamilie. Dabei musste die arbeitende Generation nicht nur ihren Nachwuchs versorgen, sondern auch die ältere Generation durchbringen. Hierzu brauchte es also entweder ein gewisses Vermögen oder eine ausreichende Anzahl an eigenen Kindern.

 

Einen Wandel erlebte die Altersvorsorge Ende des 19. Jahrhunderts mit der unter Bismarck eingeführten gesetzlichen Rentenversicherung. Diese war zunächst noch als kapitalgedeckte Rente vorgesehen und später in der Bundesrepublik als Umlageverfahren realisiert. Damit wurde die Verantwortung für die Altersvorsorge vom Familienverband auf größere Gruppen wie den Staat oder die Versichertengemeinschaft verlagert.

Gesetzliche Vorsorge = Basisvorsorge

Die gesetzliche Rentenversicherung als die wichtigste Säule der Altersvorsorge funktioniert so, dass durch monatlich eingezahlte Rentenbeiträge Anwartschaften und Ansprüche (Rentenpunkte) erworben werden und man im Leistungsfall, also beim Renteneintritt, eine Rente erhält.

Das aktuelle Rentenniveau

Das auch unter dem Namen Standardrente oder Eckrente bekannte Rentenniveau beläuft sich aktuell auf etwa 48 Prozent des durchschnittlichen Nettoeinkommens. Demnach erhält ein Arbeitnehmer mit mindesten 45 Beitragsjahren eine Rente, die knapp halb so hoch ausfällt wie sein letztes Gehalt.

 

Dafür muss man allerdings auch wieder länger arbeiten. In den letzten Jahren hat sich das Renteneintrittsalter zwar stabilisiert. So bezogen Männer 2020 mit durchschnittlich 64,1 Jahren erstmals eine Altersrente und Frauen mit 64,2 Jahren. Doch die gesetzliche Regelaltersgrenze wird noch bis 2031 schrittweise auf 67 Jahre erhöht. Die volle Anhebung der Grenze für die Regelaltersrente auf das 67. Lebensjahr wird erstmals im Jahr 2029 für den Jahrgang 1964 wirksam. Eine Ausnahme gilt für alle Versicherten, die mindestens 45 Pflichtbeitragsjahre aus Beschäftigung, Kindererziehung und Pflege vorweisen können. Sie dürfen weiterhin mit 65 Jahren in Rente gehen – und zwar abschlagsfrei.

Betriebliche Altersvorsorge (bAV): geförderte Vorsorge

Die betriebliche Altersvorsorge ist die zweite Säule der Altersvorsorge und eine zusätzliche Rente, die über den Arbeitgeber aufgebaut wird. Gesetzlich geregelt ist, dass jeder Arbeitgeber eine betriebliche Altersvorsorge ermöglichen muss. Die arbeitsrechtlichen Details dazu sind im Betriebsrentengesetz (BetrAVG) geregelt. Welche Form der Vorsorge das Unternehmen anbietet, entscheidet der Arbeitgeber. Dieser wählt die Anlageform aus und kümmert sich auch um die Beitragszahlung. Das Betriebsrentengesetz sieht aktuell fünf zulässige Durchführungswege vor: Direktzusage, Unterstützungskasse, Pensionskasse, Pensionsfonds und Direktversicherung.

Häufig beteiligt sich das Unternehmen am Aufbau einer Betriebsrente oder finanziert sie sogar vollständig. Hier gibt es beispielsweise die Möglichkeit, einen Teil des Bruttogehalts direkt in die betriebliche Altersvorsorge einzuzahlen: Das nennt man Entgeltumwandlung. Entweder zahlt hier nur der Arbeitnehmer ein oder der Arbeitgeber finanziert die betriebliche Altersvorsorge allein. Auch eine Kombination ist möglich und wird immer beliebter: Arbeitnehmer und Arbeitgeber zahlen gemeinsam in eine Rentenversicherung ein. Das angesparte Kapital kann mit dem Auszahlungsbeginn entweder als Einmalzahlung oder als monatliche Rente bis ans Lebensende ausgezahlt werden.

Was die betriebliche Altersversorgung so attraktiv macht, sind die Steuer- und Beitragsvorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Weiterhin bleiben alle Beiträge, die durch eine Entgeltumwandlung in eine Betriebsrente einfließen, auch im Falle des vorzeitigen Ausscheidens aus dem Unternehmen erhalten. Überdies gibt es unter Umständen die Möglichkeit, die betriebliche Altersvorsorge zu übertragen und bei einem neuen Arbeitgeber fortzusetzen.

Die Risikolebensversicherung: Zur Existenzabsicherung der Familie

Im Gegensatz zur gesetzlichen Rente basiert die freiwillige, private Altersvorsorge auf dem Kapitaldeckungsverfahren. Die eingezahlten Rentenbeiträge sowie weitere erwirtschaftete Erträge gehen abzüglich von anfallenden Gebühren auf das Konto der Sparer. Für einige Produkte der privaten Altersvorsorge gibt es staatliche Förderungen.

Staatliche geförderte private Vorsorge

Der Staat fördert im Hinblick auf sinkende Rentenniveaus auch die private Altersvorsorge mit Steuererleichterungen und Zulagen. Diese finden bei ausgewählten Formen der Altersvorsorge wie der Riester- und Rürup-Rente Verwendung.

Die Riester-Rente

Kern der Riester-Rente sind die jährlichen persönlichen Zulagen in Höhe von 175 Euro sowie Zulagen für Kinder im Haus, für die der Staat jeweils bis zu 300 Euro zahlt. Die Beiträge zur Riester-Rente können zudem als Vorsorgeaufwendungen steuerlich geltend gemacht werden.

„Riestern“ ist für alle möglich, die in die gesetzliche Rentenkasse einzahlen. Bei der Riester-Rente ist sichergestellt, dass der Versicherte mindestens die eingezahlten Beiträge und Zulagen als Altersleistung zurückerhält.

Die Rürup-Rente (Basisrente)

Die Rürup-Rente ist vorrangig für Selbstständige und Freiberufler, denen meist keine gesetzliche Rente zusteht. Um diese Gruppe ebenfalls dabei zu unterstützen, Geld für die Altersvorsorge zurückzulegen, hat der Staat die flexible Rürup-Rente eingeführt. Angepasst an die oftmals unregelmäßigen Einkommen, kann bei der Rürup-Rente die Beitragshöhe, Laufzeit und Versicherungssumme individuell festgelegt werden. Anders als bei der Riester-Rente fördert der Staat hier nicht mit Zulagen, sondern ausschließlich mit Steuervorteilen. Zum einen können die Beiträge ebenso steuerlich geltend gemacht werden und zum anderen dürfen sogar noch bis kurz vor dem Ruhestand steuerbegünstigte Einmalbeträge eingezahlt werden, um das Rentenpolster zu erhöhen. Die Rürup-Rente wird als klassische oder fondsgebundene Rentenversicherung, aber auch als Lebensversicherung (mit und ohne Hinterbliebenenschutz) angeboten.

Privatsache: Staatlich nicht geförderte Vorsorge

Die Vorteile von ungeförderten Produkten zur Altersvorsorge liegen darin, dass sie an keine Voraussetzungen geknüpft sind und dass das angesparte Vermögen uneingeschränkt vererbt werden kann. Zudem besteht auch die Möglichkeit, dass das Kapital für andere Zwecke als für die Altersvorsorge eingesetzt werden kann. Im Gegenzug kann nicht immer vertraglich zugesichert werden, dass das angesparte Vermögen zu Beginn der Auszahlungsphase vollständig zur Verfügung stehen wird.

Die Lebensversicherung

Im Wesen handelt es sich bei einer Lebensversicherung um einen Sparvertrag, in den monatlich ein fester Betrag eingezahlt wird, um so kontinuierlich ein finanzielles Polster aufzubauen. Bei der Lebensversicherung unterscheidet man zwischen Risikolebensversicherung und Kapitallebensversicherung. Während bei der Risikolebensversicherung eine vorher festgelegte Versicherungssumme nur im Todesfall ausgezahlt wird, spart man bei der teureren Kapitallebensversicherung zusätzlich auch Kapital für die Rente an. Höhere Ertragschancen bieten auch fondsgebundene Lebensversicherungen.

Die Rentenversicherung

Bei der klassischen Rentenversicherung zahlt man monatlich einen festen Betrag an die Versicherung, die das Geld mit wenig Risiko anlegt und zu einem vereinbarten Zinssatz verzinst. Am Ende erhält man eine garantierte Rente und je nachdem, wie gut der Versicherer gewirtschaftet hat, zusätzliche Überschüsse.

 

Bei der fondsgebundenen Rentenversicherung werden Beitragszahlungen in verschiedene Fonds investiert. Auf diese Weise erhöhen sich die Renditechancen – und das bereits, ohne dabei auf besonders riskante Aktien und Fonds setzen zu müssen. Gerade weil der Garantiezins im letzten Jahrzehnt stark gesunken ist und viele Versicherer Probleme dabei haben, die benötigte Rendite zu erwirtschaften, werden bei der Altersvorsorge Aktienblocks oder Fonds – insbesondere mit langfristigen Anlagehorizonten – immer wichtiger und beliebter.

Wozu benötigt man eine Altersvorsorge?

Die Frage ist berechtigt. Zahlt man doch als Angestellter monatlich einen üppigen Beitrag in die gesetzliche Rentenversicherung oder die zuständige berufsständische Versorgung ein. Für die Mehrheit der Menschen in Deutschland ist die gesetzliche Rente die häufig alleinige Basis, um ihre Altersvorsorge zu realisieren. Doch in vielen Fällen reicht die Rentenhöhe nicht aus, um den gewohnten Lebensstandard zu halten bzw. ohne Sozialleistungen wie die Grundsicherung gar nicht über die Runden zu kommen.

 

Dafür verantwortlich ist in erster Linie der demografische Wandel. Auch wenn sich durch die Einführung des Elterngeldes und den Ausbau der Kinderbetreuung die Geburtenrate in den letzten Jahren auf einem höheren Niveau eingependelt hat, fordert die steigende Lebenserwartung auch von der gesetzlichen Rentenversicherung ihren finanziellen Tribut. Im Klartext heißt das, dass sich das Ungleichgewicht von Rentenzahlern und Rentenempfängern noch weiter verschiebt, also künftig immer mehr Rentenbezieher („die Alten“) immer weniger Beitragszahlern („die Jungen“) gegenüber stehen. Das ist der Generationenvertrag, auf dem das deutsche Rentenmodell basiert. Demnach werden die eingezahlten Beiträge nicht für die eigene Rente zurückgelegt, sondern für die Zahlungen an die aktuellen Rentnerinnen und Rentner ausgegeben.

 

Da der Beitragssatz für die gesetzliche Rentenversicherung nicht zu stark steigen darf, bleibt nur das Drehen am „Rädchen“, mit dem die gesetzliche Rente langsamer wachsen wird als die Löhne. Weiterhin beschlossen ist, dass der steuerpflichtige Teil der Rente schrittweise bis 2040 steigen wird.

Altersvorsorge: Die gesetzliche Rente passgenau ergänzen

Gut zu wissen: Unabhängig davon, in welcher Lebensphase man sich befindet, es ist nie zu spät, sich um die persönliche Altersvorsorge zu kümmern. Damit auch nach dem Berufsleben auskömmliche Einkünfte für ein sorgenfreies Leben eingehen, ist es in der Regel nötig, sich zusätzlich neben der gesetzlichen Rente abzusichern. Dafür gibt es verschiedene Optionen – mit staatlicher Förderung oder als private Altersvorsorge ohne Zuschüsse, dafür beispielsweise mit kostengünstigen ETFs etc.

Altersvorsorge ist immer auch eine sehr persönliche Sache. Wir als unabhängiger Versicherungsmakler in Minden beraten individuell. Wir sind spezialisiert auf alle Themen rund um Versicherungsangelegenheiten, angefangen von der privaten Haftpflichtversicherung bis hin zur ETF-Rentenversicherung – mit jahrzehntelanger Erfahrung, hoher Fachkompetenz und einer aktuellen und exzellenten Marktübersicht. Buche jetzt deinen Beratungstermin bei uns und lass dich unabhängig zu deiner Altersvorsorge beraten.

Der 100% unabhängige Versicherungsmakler mit einem TOP-Service

In Deinem digitalen Versicherungsordner hast Du alle Informationen immer griffbereit.

Wir kümmern uns schnellstmöglich um Dein Anliegen – Du kannst dich auf uns verlassen.

Neben dem Kontaktformular erreichst Du uns auch per Telefon und E-Mail.

Gernot Renneberg & Dimitri Ratke
Marian Maynert
Erlebnisse unserer Kunden
Marian Maynert
5/5

Fantastisch wie das rs Maklerkontor seine Klienten betreut. Das hat nichts mehr mit der verstaubten dörflichen XY Versicherungsfiliale zu tun, die bis vor kurzem mein Verständnis von dem Begriff „Versicherungsmakler“ geprägt hat. Vielen Dank für den Service und macht genau so weiter! Versicherung 2.0 geht exakt so!

Marian Maynert
Unsere Firmenphilosophie:

Kundenorientierte Zusammenarbeit, um langfristig günstige Beiträge und optimale Lösungen in den Bereichen Versicherungen, Investment und private Vorsorge anbieten zu können. Zu unseren Kundengruppen gehören u.a. Anwälte, Ärzte, Ingenieure, Selbständige, Steuerberater, Privatkunden etc. Dies wird bestätigt durch eine solide, erfolgreiche und langfristige Partnerschaft mit unseren Kunden!

4,86 von 5 Sternen
SEHR GUT – aus 395 Bewertungen
rs Maklerkontor Kunden

Sehr gute und professionelle Beratung. Hier wird sich viel Zeit genommen um den Versicherungsschutz zu optimieren und gute Altverträge werden nicht einfach aufgelöst. Ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben.

Dirk Meihöfer
5/5
Google Logo
rs Maklerkontor Kunden

Ich bin schon seit langer Zeit ein zufriedener Kunde von rs Maklerkontor. Die Beratung ist professionell und zuvorkommend. Herr Wurzel steht bei Fragen und Schadensfällen zur Verfügung! Vielen Dank für die bisherige positive Zusammenarbeit. 

Henric von der Heyde
5/5
Google Logo
rs Maklerkontor Kunden

Herr Ratke hat sich viel zeit für uns genommen und uns das Beratungskonzept toll erklärt. So wünscht man sich Service! Besonders hervorheben kann man zudem, dass man ein wirklich zukunftsgewandtes, innovatives Unternehmen an der Hand hat. Seine Versicherungsdaten kann man per App einsehen, Online Termine sind auch kein Problem. Diesen Service könnten so viele andere Unternehmen bieten, Hr. Ratke und Kollegen tun es!

Tristan Ott
5/5
Google Logo
53%
Versicherung XYZ

Wir prüfen alle Deine bestehende Altersvorsorge auf Herz und Nieren. Dabei stellen wir häufig erheblich hohe Kosten der Produkte fest.

92%
rs Maklerkontor

Ziel von unserem Optinierungsservice ist es, die Ablaufleistung Deiner Altersvorsorge zu verbessern und das bei deutlich geringeren Kosten.

Lass Dich vom rs Maklerkontor beraten
GRATIS Check Deiner Altersvorsorge

Wir sind Dein unabhängiger Versicherungsmakler und bieten einen kostenlosen Risiko- und Vorsorgecheck an. Dieser Service steht nicht nur Privatkunden kostenlos zur Verfügung, sondern auch unseren Firmenkunden. Nach einer ausführlichen Aufnahme und Analyse Deiner Gesamtsituation, wird ein unabhängiger Vergleich erstellt und das passende Angebot für Dich gesucht.

Weitere Leistungen vom rs Maklerkontor umfassen die schnelle und professionelle Abwicklung, sowie die Unterstützung von Schadenfällen. Im Fokus steht die persönliche Beratung und Betreuung mit einem andauernden Optimierungsservice.

rs Maklerkontor Kontakt
Kontakt – Versicherungsmakler
in Minden

Hast Du noch Fragen oder wünschst Du weitere Informationen? Füll jetzt das Kontaktformular aus oder nutze unsere Kontaktdaten. Wir setzen uns dann so schnell wie möglich mit Dir in Verbindung.

1
2
rs Maklerkontor Logo

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit

Registriere Dich bei uns und Du erhältst die Zugangsdaten zu
Deinen persönlichen digitalen Versicherungsordner.

rs Maklerkontor Kunden
rs Maklerkontor Kunden
rs Maklerkontor Kunden
rs Maklerkontor Kunden
rs Maklerkontor Kunden

Über 3.500 zufriedene Kunden

5/5

Einfach & Kostenlos Anfragen

rs Maklerkontor Logo klein

rs Maklerkontor GbR

Dein Ansprechpartner

Unser Postfach

Unsere Telefonnummer

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden